In der Pfarrkiche Hl. Martin in Lamprechtshausen wurden im Jahr 2003 Wand, Holzdecke und Empore des westlichen Joches restauriert. Die Erstfassung der Schablonenmalereien an Gurtbogen und Wandflächen wurde mechanisch vollständig freigelegt. Die freigelegte Originalfassung wurde anschließend durch Retuschen und Lasuren mit Kalkkasein und Pigmenten auf ein einheitliches Gesamtbild zurückgeführt
   
   
   
  Endzustand
Abb. ob.: Musterachse Zustand der Erstfassung nach Freilegung (links) und Lasierung (rechts)