Die Rokokopietà der Kuratiekirche Mariä Sieben Schmerzen in Oberwössen wurde im Frühjahr 2003 restauriert. Ausführliche Befunduntersuchungen hatten an Mantel und Inkarnat bis zu vier Fassungen nachweisen lassen. Die Lüsterung von Mantel und Unterwand war sehr stark geschädigt und das Inkarnat so verunreinigt, daß eine Restaurierung der Istfassung ein wenig qualitätvolles Ergebnis in Aussicht gestellt hätte. Freilegungsproben am Inkarnat beider Figuren bestätigten für die zweitjüngste Fassung sowohl eine hohe Qualität als auch einen guten Erhaltungszustand. Die Istfassung der Inkarnate wurde vorsichtig mit dem Skalpell abgenommen und anschließend die freilgelegten Inkarnate retuschiert.
 
 
Zustand der Inkarnate während der Abnahme der Istfassung   Zustand der Inkarnate nach der Freilegung der zweitjüngsten Fassung  
     
 
 
 
Die Lüsterung der Istfassung wurde chemisch angelöst und abgenommen. Auf der originalen Versilberung wurde die zweitjüngste Fassung rekonstruiert.
     
  Vorzustand Endzustand