Bei der Instandsetzung der Pfarrkirche St. Martin in Waging am See wurde 2003 im Rahmen der Gesamtrenovierung auch der Hochaltar restauriert. Die Reinigungsprobe am Aufsatzbild läßt den Verschmutzungsgrad erkennen.

 
Eine weitaus gravierendere Schädigung lag beim Aufsatzbild des Hochaltares der Pfarrkirche in Chieming vor: Bei einem Brand war die Malschicht stark nachgedunkelt, die Hitzeeinwirkung hatte eine das gesamte Bild überziehende Blasenbildung verursacht.  
Endzustand  
Vorzustand
 
Bildschichtträger wie Leinwände können infolge mechanischer Einwirkung Risse aufweisen. Das Aufsatzgemälde der Marienkapelle in Schnaitsee wurde durch einen Sturz verletzt. Häufig treten Rißbildungen und Materialbrüche auch als Ermüdungserscheinungen am Bildrand nahe des Spannrahmens auf.
 
Vorzustand Endzustand
 
Das Altarblatt des Seitenaltares in St. Koloman wurde im Jahr 2001 restauriert. Großflächige Abplatzungen und zahlreiche kleinere Ausbrüche in Malschicht und Grundierung wurden geschlossen und damit der Gesamteindruck des Gemäldes wiederhergestellt.
 
Vorzustand Endzustand
Zustand nach Kittung von Fehlstellen Endzustand nach Retuschierung